Get Adobe Flash player

Bei den von uns betreuten Veranstaltungen handelt es sich um Großereignisse wie der Vier-Schanzen-Tournee; Weltcup-Skifliegen und Langlauf-Weltcups. Aber auch Skisprung-/Langlaufwettbewerbe von Kinder und Junioren, Eissportmeisterschaften, Lauf- und Radmarathons, Reitturniere, Konzerte, Viehscheide, Umzüge und noch einiges mehr werden regelmäßig durch uns betreut. Hier sorgen wir für die medizinische Versorgung von bis zu 30.000 Zuschauern und Aktiven.

Das Spektrum reicht hier von der Verarztung kleiner Wunden, Insektenstichen, Blutdruckmessungen etc. bis zu akuten Atem- und Kreislaufbeschwerden und Folgen zum Teil schwerer Stürze etc.

Über das gesamt Jahr verteilt leisten unsere ehrenamtlichen Sanitäter hierbei bis zu 2.000 Stunden in ihrer Freizeit.

San-Dienst anfordern

Sie können einen San-Dienst auch über Internet anfordern. Wir haben hierfür extra ein Formular für Sie ins Internet gestellt. 
Formular

Sanitätspersonal

Der größte Teil unserer hier eingesetzten ca. 30 ehrenamtlichen Mitglieder hat die Qualifikation zum Rettungssanitäter erworben, es kommen aber auch Sanitäter, Rettungsdiensthelfer und Rettungsassistenten zum Einsatz. (Eine genauere Beschreibung der einzelnen Qualifikationen finden Sie hier).

Die Anzahl der Einsatzkräfte kann bis zu 50 Mann betragen, was sich nach Größe und Art der Veranstaltung bzw. der jeweiligen Anforderung richtet. Mindestens kommen aber zwei Mann mit Einsatzfahrzeug zum Einsatz. Die Vorhaltung eines Sanitätsdienstes kann auch durch das örtliche Ordnungsamt vorgeschrieben werden und ist dann mit dem Beauftragten der Organisation abzusprechen. Bei größeren Einsätzen werden wir personell wie materiell durch die Bereitschaften aus dem gesamten Kreisverband Oberallgäu unterstützt.

Material

Wir führen jeden Einsatz mit unserem bereitsaftseigenen Rettungswagen samt kompletter Ausrüstung wie Notfallkoffer/Rucksack, AED, EKG, Sauerstoff und vielem mehr durch. Zur Kommunikation setzen wir 2-Meter und 4-Meter Handsprechfunkgeräte ein. Je nach Örtlichkeit und Bedarf können auch Fahrtragen, Zelte samt Behandlungsplätzen sowie eine ganze Sanitätsstation in einem speziellen Abrollcontainer zum Einsatz kommen.

Entgelte

Das durch uns beim Veranstalter erhobenen Entgelt verwenden wird für die Ausbildung der Einsatzkräfte und für die Anschaffung bzw. Erhalt der Ausrüstung. Hierbei ist zu erwähnen, dass die von uns vorgehaltenen Fahrzeuge und Materialien ohne Hilfe öffentlicher Stellen angeschafft wurden und alleine durch uns unterhalten werden. Hierbei unterstütz uns auch die Oberstdorfer Bevölkerung mit Spenden. Um nur ein Beispiel für die stetig anfallenden Kosten zu nennen, die Versicherung unseres Rettungswagens (RTW) kostet pro Jahr mehrere hundert Euro.Wird ein Patient von einer Veranstaltung zur weiteren Versorgung in eine Klinik transportiert, erfolgt der Transport und die Berechnung laut Rettungsdienstgesetz durch den Rettungsdienst Bayern. Dies ist auch dann der Fall, wenn die Fahrt auf Grund eines kurzfristigen Engpasses an Fahrzeugen des öffentlichen Rettungsdiensts durch den Sanitätsdienst durchgeführt wird.

Mitarbeit im Sanitätsdienst

Ab einem Alter von 16 Jahren und der Ausbildung zum Sanitäter/in ist es möglich als Praktikant Erfahrungen im Sanitätsdiensten zu sammeln. Nach einer entsprechenden Einführungszeit kann man dann selbstständig die Dienste mit den Kollegen durchführen.

Weitere Infos zur Ausbildung und zu den Qualifikationen unserer ehrenamtlicher Helfer