Get Adobe Flash player

Insgesamt 5.000 Euro hat jetzt der Rotary Club Oberstdorf-Kleinwalsertal der Freiwilligen Feuerwehr und der BRK-Bereitschaft in Oberstdorf übergeben. Die Spende soll eine Anerkennung sein für die großartige Leistung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte nach dem Abgang der Schlammlawine in Oberstdorf.

Eine weitere Spende in Höhe von 6.000 Euro ging darüber hinaus an zwei von der Mure besonders hart betroffene Familien im Dummelsmoos. Der größte Teil dieses Betrages stammt dabei aus einer Kollekte, die ein Mitglied des Clubs anläßlich seines runden Geburtstages im August "ersammelt" hatte.

Auf dem Bild von links: BRK-Bereitschaftsleiter Anton Kappeler, Rotary-Präsident Andreas Kaenders, Feuerwehr-Vorstand Hermann Hofmann und Stellvertretender Kommandant Hans-Georg Gotzler.

Foto: Thomas Speiser