Get Adobe Flash player

Allgäuer Anzeigeblatt Immenstadt, 20.11.2014
Ihren Rettungswagen durch ein neues Allrad-Fahrzeug ersetzen will die Rotkreuz-Bereitschaft Oberstdorf. Der aktuelle Wagen ist zwar noch gut in Schuss, würde jetzt aber noch relativ viel Geld beim Verkauf bringen. Darum sei nun ein guter Zeitpunkt für einen Wechsel - im Rahmen einer Sammelbestellung, heißt es in einer Mitteilung. Das neue Fahrzeug würde über 100 000 Euro kosten. So viel Geld hat das Rote Kreuz Oberstdorf aber nicht. Es startet daher im November und Dezember eine Spendenaktion und verteilt einen Aufruf an alle Haushalte in ihrem Einsatzgebiet - in Oberstdorf und den Hörnerdörfern. (pm)

Im Rahmen des Interreg-Projekts „Grenzüberschreitende Patientenversorgung“ wurden alle Mitarbeiter der BRK-Bereitschaft Oberstdorf, der Walser-Rettung und Ärzte von Oberstdorf und Kleinwalsertal unter anderem in ITLS geschult. Das erworbene Zertifikat gilt drei Jahre. Für die Teilnehmer der ersten drei Lehrgänge stand nun die Rezertifizierung an. Die drei Tageskurse wurden hintereinander an einem Wochenende von Freitag bis Sonntag im Rotkreuzhaus in Oberstdorf durchgeführt.

Weiterlesen: Erste Rezertifizierungen durchgeführt

Bei der Jahresfeier berichtete Bereitschaftsleiter Anton Kappeler von den Ereignissen des vergangen, arbeitsreichen Jahres.  Dabei ging er natürlich auf die vielen ehrenamtlichen Stunden, welche die Bereitschaftsmitglieder in den Bereichen Rettungsdienst, Ausbildung und Sozialdienst ableisteten. Ein Schwerpunkt seiner Ausführungen bildete das rund 2½ Jahre andauerndes EU-Projekt, bei dem alle in Oberstdorf und Kleinwalsertal tätigen Sanitäter, Rettungsdienstler und Notärzte geschult wurden. Außerdem konnte ein neues Allrad-Mehrzweckfahrzeug in Betrieb genommen werden. 
Natürlich wurden mit Barbara Koros, Thomas Laskowski (5 Jahre), Melanie Böck, Josef Dornach, Christian Hegemann (15 Jahre), Hermann Althaus, Helga Suntheim, Georg Hasselberger (20 Jahre), Martha Hindelang (45 Jahre) viele Bereitschaftsmitglieder geehrt. Eine außergewöhnliche Ehrung erhielt Martha Hindelang, der das Ehrenzeichen der BRK-Bereitschaften in GOLD verliehen wurde.

Weiterlesen: Jahresfeier mit Rückblick

Wir suchen Menschen.
- Menschen wie Sie! Die Aufgaben des Roten Kreuzes für die Menschen in unserem Kreis wachsen ständig. In der Sozialarbeit, im Sanitätsdienst, im Katastrophenschutz.

Helfen Sie uns!
- durch Ihre ehrenamtliche Mitarbeit als aktives Mitglied, durch Ihre Spende oder als förderndes passives Mitglied. 

Sehen Sie hierzu den Imagefilm des Roten Kreuzes im Oberallgäu: Film