Get Adobe Flash player

Am 31.07.2011 wurden Feuerwehr- und Rettungsdienst zum Brand einer Zimmerei alarmiert.

Brand eines Holzverarbeitungsbetriebes in Obermaiselstein

Am 31.07.2011 wurden gegen 22:17 Uhr Feuerwehr- und Rettungsdienst-Einsatzkräfte zum Brand eines Holzverarbeitungsbetriebes nach Obermaiselstein (OA) alarmiert. 
Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte konnten bereits meterhohe Flammen aus den Werkhallen gesichtet werden. Die Gesamteinsatzleitung, bestehend aus der Führung von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst schätzte die gefährliche Situation richtig ein und ließen über die ILS-Allgäu weitere Einsatzkräfte nachalarmieren. 
Nachdem eine Bereitstellungsraum für die Rettungsdienst-Einsatzmittel eingerichtet- und die Registrierung der betroffenen Personen durch das Rote-Kreuz vorgenommen wurde, entschied sich der Einsatzleiter Rettungsdienst die "SEG-Betreuung-Oberallgäu" alarmieren zu lassen. Grund hierfür war die mittlerweile  hohe Anzahl der Einsatzkräfte (ca. 360), die zu erwartende lange Einsatzzeit sowie dem hohen Gefahrenpotential vor Ort. 
Insgesamt wurden 6 Personen vom Rettungsdienst des BRK Oberallgäu behandelt, 4 davon mussten in die Klinik transportiert werden. Die Rot-Kreuz-Einsatzkräfte aus Oberstdorf, Sonthofen und Immenstadt verpflegten in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Obermaiselstein die Einsatzkräfte und Beroffene vor Ort. Für die Feuerwehren dauerte der Einsatz bis in die Mittagsstunden. Der Grund für die Entstehung des Brandes ist laut Polizei noch ungeklärt. 

BrandBrand

01.08.2011 | Josef Dornach | Einsatzleiter Rettungsdienst