Get Adobe Flash player

Ein sog. Lucas-Gerät übernimmt die Herzdruckmassage. Leider ist bisher noch nicht klar, wie das teure Gerät finanziert werden soll.

LucasNeben Immenstadt und Kempten ist Oberstdorf Mitglied in einer Projektgruppe zur automatisierten Wiederbelebung. Ein sog. Lucas-Gerät übernimmt druckluftgesteuert in perfekter Weise die Herzdruckmassage und erhöht damit zum einen die Erfolgsaussichten und entlastet das Rettungsteam mit der anstrengenden Tätigkeit. Die weitere Therapie kann schneller und effizienter begonnen werden. Das Gerät hat sich schon mehrfach bestens bewährt und erst jüngst konnte ein Patient mit Herzkreislaufstillstand erfolgreich und ohne Folgeschäden mit dem Lucas wiederbelebt werden. Leider ist bisher noch nicht klar, wie das rund 12.000 Euro teure Gerät nach Ablauf der Projektphase im Juni finanziert werden soll. Öffentliche Zuschüsse gibts hierfür leider nicht, so Notarztobmann Dr. Helmut Nußbickel.

Wer die BRK-Bereitschaft Oberstdorf bei der Anschaffung des Lucas-Gerätes unterstützen will, kann einen Geldbetrag mit dem Betreff "Lucas Gerät" auf das Spendenkonto bei der
Raiffeisenbank Oberallgäu Süd (BLZ 733 699 20) unter der Nummer 111 066 einzahlen.