Get Adobe Flash player

„Einsatz für die Bereitschaft Oberstdorf;
Schulklasse vermisst im Bereich Hochleite“

Winter, Donnerstag, 20.20 Uhr, starker Regen, +1 Grad Lufttemparatur: Das sind die Rahmenbedingungen.
Der Auftrag: Aufbau einer Übergabe-/Schnittstelle am Renksteg zur Übernahme der vermissten Personen von der Bergwacht. Medizinische Untersuchung und Beurteilung und ggf. Transport in eine geeignete Klinik.

Weiterlesen: Übung am Renksteg

Bei der Jahresversammlung der 60 ehrenamtlich aktiven Mitgliedern ließ Bereitschaftsleiter Anton Kappeler mit seinen Ressortleitern das Vorjahr 2015 nochmal Revue passieren. So rückte der Hauptrettungswagen zu rund 2.500 Einsätzen aus. Die Jahresfahrleistung von diesem in 2015 stieg abermals um 5.000 auf knapp 53.000 km. Zusammen mit dem zusätzlich an 100 Tagen besetzen Krankenwagen wurden 3.054 Einsätze gefahren. Über 6.170 Stunden wurden hierbei von Ehrenamtlichen geleistet. Zu 754 Einsätzen mußte der Notarzt mitalarmiert werden. Die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst wurde 132 mal alarmiert, weil zu einem Notfall kein Rettungswagen (RTW) mehr verfügbar war. Für diese Fälle ist das über Spenden finanzierte Fahrzeug unersetzlich, so Kappeler.

Weiterlesen: Rekordzahlen beim BRK Oberstdorf